Gelangweilt von den ewig gleichen Spielen in den Top-10-Listen? Dann schaut euch mal diese Auflistung an! Subjektiver geht’s nimmer, und das ist auch gut so…

Die vielen „Top 10“ zu Videospielen auf allen möglichen Seiten haben in der Regel eines gemeinsam: Sie sind stockkonservativ und nennen meistens die ewig gleichen Spiele. Der Grund ist verständlich, denn die besten Spiele gehören oft zu den populärsten. Aber viele Spiele sind fast genau so gut oder gar besser, leider verschwinden diese aus verschiedenen Gründen aus den alltäglichen Diskussionen. Meine Top-10-Liste enthält sowohl populäre als auch weniger bekannte Spiele, schliesslich spiele ich nicht nur diejenigen mit den grössten Werbebudgets. Die Liste entspricht meiner jetzigen Wahrnehmung: Sowohl neue Spiele als auch veränderte Vorlieben führen dazu, dass eine solche Auflistung bei mir nie lange gleich bleibt. Schliesslich möchte ich darauf hinweisen, dass ich keinen Unterschied zwischen PC- und Videospielen mache, denn sie sind im Kern ja das Gleiche.

Platz 10: Colonization (PC)

Colonization von der Strategie-Spiel-Legende Sid Meier ist die beste Strategie- und Wirtschaftssimulation, die ich je gespielt habe. Gewiss entspricht das Spiel eher meinem Naturell als das bekanntere Civilization, das mehr auf Militär und diplomatisches Geplänkel setzt. Nur zu dumm, dass meine letzte und ultimative Strategie die Grenzen des doch schon recht alten Spiels sprengte, denn zu grosse Truppen und zu grosse Städte sollte der Hobbystratege nicht aufbauen, sonst verweigert das Spiel das weitere Wachstum.

Platz 9: Ikaruga (Dreamcast, GameCube, Arcade)

Als Treasure-Fan möchte ich zwar am liebsten mehrere Spiele von diesen tollen Entwicklern empfehlen, aber Ikaruga hebt sich von den anderen durch eine grossartige, künstlerisch ambitionierte Darstellung und eine motivierende Spielbalance hervor.

Platz 8:  Etrian Odyssey (Nintendo DS)

Extrem hoher Schwierigkeitsgrad, sehr auf Old-School bedacht, und überaus putzige und niedliche Charaktere: Das ist Etrian Odyssey. Das Spiel frisst die Zeit der Spieler wie kein anderes und würde eine höhere Platzierung in meiner Liste haben, wenn das Nachspiel nicht so unglaublich unfair wäre. Trotzdem warte ich sehnlichst auf das Nachfolgespiel und ärgere mich, dass Nintendo und Atlus den zweiten Teil noch nicht für Europa angekündigt haben. Zwing mich bloss nicht dazu, das Spiel zu importieren! Ich möchte schliesslich den hiesigen Markt unterstützen…

Platz 7: Castlevania: Portrait of Ruin (Nintendo DS)

Die Castlevania-Reihe weist eine hohe Qualität auf und ist gleichzeitig umstritten. Obwohl das Gameplay der 2D-Spiele seit Symphony of the Night im Kern gleich bleibt, streiten sich die Leute ewig in der Frage, welcher Teil der beste ist. Portrait of Ruin wird von einigen verschmäht, von anderen geliebt. Ich finde, das Spiel ist spielerisch besser als die Vorgänger.

Platz 6: Pro Evolution Soccer 2008 (Wii)

Völlig neues Gameplay, fast perfekte Nutzung des Wii-Controllers. Gebt dem Spiel eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen.

Platz 5: Super Smash Bros. Brawl (Wii)

Das Spiel macht Spass, hat einen riesigen Umfang, und kann auf eine heitere und lockere Art gespielt werden. In meinem Alter achte ich vermehrt darauf, dass ich Spiele in meiner Sammlung habe, die auch andere, nicht so fokussierte Spielerinnen und Spieler ansprechen können. In diese Kategorie passt Brawl sehr gut.

Platz 4: The Legend of Zelda: Four Swords Adventure (GameCube)

Man kann es nicht anders sagen: Die Gamecube-GBA-Connectivity war kommerziell ein Flop, kaum ein Spiel unterstützt es. Dass die Idee an und für sich genial ist, beweist Four Swords Adventure. Wer die Möglichkeit hat, zu dritt oder zu viert das Spiel zu spielen, kommt zu einem überwiegend positiven Urteil. So viel Spass und so viel Teamgeist in einer Gruppe bietet kaum ein anderes Spiel.

Platz 3: Advance Wars: Dual Strike (Nintendo DS)

Tut mir leid, dass ich nicht den strategisch variantenreicheren Nachfolger nenne, aber auf die Spieloption “Kampfgebiet” kann ich nicht verzichten, weshalb Dual Strike für mich den Höhepunkt der Reihe darstellt.

Platz 2: Street Fighter Alpha 2 (SNES, Sega Saturn, Playstation, Arcade)

Ich habe in den letzten 16 Jahren viel Street Fighter gespielt. Einen wirklichen Favoriten habe ich nicht, deshalb steht Alpha 2 stellvertretend für alle anderen Teile, mit denen ich Stunden über Stunden verbracht habe. Warum also Alpha 2? Weil Sakura hier ihren ersten Auftritt hat und die Spielbalance in diesem Spiel relativ ausgewogen ist.

Platz 1: Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift (Nintendo DS)

Ich mag Tactics Ogre sehr, und ich hatte Mühe mit Final Fantasy Tactics Advance für den GBA, dem Vorgänger, denn vorallem die Spielweise mit dem strengen Richter behagte mir nicht. Das Nachfolgespiel gefällt mir hingegen sehr: Die Auswirkung eines Fehlverhaltens wird nicht mehr mit einem Gefängnisaufenthalt bestraft, und die Präsentation mit zwei Bildschirmen macht das Geschehen deutlich übersichtlicher.